Baltic Hotel > Blog > Blog - Detail

Erholung verschenken: Wellness zu Weihnachten

Es ist noch früh am Morgen. Sandra schaut aus dem Fenster. Regentropfen sammeln sich auf dem Glas, rinnen in kleinen Bächen die Scheibe hinab. Doch von Melancholie ist bei uns keine Spur. Das hat zwei Gründe. Erstens: Am Nachmittag soll auf Usedom wieder die Sonne scheinen. Und zweitens: Wir nutzen bis dahin die Zeit, um uns im hoteleigenen Spa des Baltic Hotels rundum verwöhnen zu lassen. Keine schlechten Aussichten!

Nachdem die Herbstsonne gestern noch die Ostseeinsel in goldenes Licht tauchte, zeigt sich Usedom heute zunächst wolkenverhangen. Zum Glück ist das Baltic Hotel bei jedem Wetter eine Reise wert. Denn von der Bernsteintherme über die Strandsauna bis hin zum Wellness-Bereich gibt es hier zahlreiche Rückzugsorte, an denen die Gäste die Seele baumeln lassen können – ohne hierfür das Hotel verlassen zu müssen. Das Angebot an Wellness-Anwendungen ist groß: von klassischen Ganzkörper- und Fußreflexmassagen über spezielle Meersalz-Peelings und Algenschlick-Packungen bis hin zu Hot Stone- und Lomi Lomi-Massagen.

Außerdem kümmert sich ein professionelles Ayurveda-Team aus Sri Lanka mit einer Vielzahl an Anwendungen um das Wohl der Hotelgäste. „Ich kann meine Massage kaum erwarten. Der Wellness-Gutschein, den ich von dir zum Geburtstag bekommen habe, war eine super Idee!“, sagt Sandra über das ganze Gesicht strahlend. „Das freut mich, mein Schatz. Hey, lass uns doch deinen Eltern zu Weihnachten einen Gutschein für einen Kurzurlaub im Baltic Hotel schenken!“, antworte ich. „Ein sehr guter Einfall“, findet Sandra.

Wir werfen uns die flauschigen Hotel-Bademäntel über und fahren ganz bequem mit dem Fahrstuhl ein paar Stockwerke tiefer. Schon beim Betreten des Spa-Bereichs bemerke ich, wie ich ein wenig gelassener werde. Die absolute Ruhe, das gedimmte Licht, die aromatischen Öle, die in der Luft liegen: all das lässt mich in Windeseile den Alltagsstress vergessen. So soll es sein!

Zwei freundliche Masseurinnen nehmen uns an der Wellness-Rezeption in Empfang und geleiten uns in einen Massage-Raum. Wir legen unsere Bademäntel ab und machen es uns gemütlich. Die Anwendungen beginnen. Und für uns heißt es nur noch: Genießen.

Sandra und ich bekommen zunächst ein Meersalz-Peeling. Es folgt eine Rückenmassage mit pflegenden Aromen. In der anschließenden Nachruhezeit legen uns die Masseurinnen warme Lavasteine auf den Körper. Zum Abschluss erhalten wir beide noch ein Glas Tee. Sandra lächelt mich entspannt an und seufzt: „Eigentlich schade, dass heute Nachmittag wieder die Sonne scheint.“ Wir lachen.

Zurück