Baltic Hotel > Blog > Blog - Detail

Wau, ist das schön! – Ostseeurlaub mit dem Hund

Die Frühlingssonne scheint durchs Fenster. Tiago kann es kaum erwarten, mit uns an den Strand zu gehen. Der fünf Jahre alte Labrador-Rüde bellt aufgeregt und wedelt mit dem Schwanz. Abwechselnd schaut er mich, sein Herrchen, und meine Freundin Mona an. „Ja, Tiago, die Botschaft ist angekommen“, sage ich. „Gleich geht es los“, füge ich hinzu, während ich die letzten Kleidungsstücke aus meinem Koffer nehme und in den Kleiderschrank lege.

Vor einer Viertelstunde sind wir im Baltic Hotel eingetroffen. In Potsdam sind wir in den frühen Morgenstunden mit dem Auto gestartet, nun freuen wir uns, auf unseren Urlaub im Hotel direkt am Meer. Das hat mir ein guter Freund empfohlen. Er wusste um die schlechten Erfahrungen, die Mona und ich zuvor in anderen Unterkünften gemacht haben, als wir in diese meinen Vierbeiner mitbrachten: Oft wurden wir drei nicht behandelt, als wären wir willkommen, sondern eher, als würden wir geduldet. Und wenn Tiago einmal einen Mucks von sich gegeben hat, trafen uns gleich die verächtlichen Blicke des Hotelpersonals.

Im Baltic Hotel ist das ganz anders, weshalb meine Freundin und ich nun schon zum dritten Mal – in Begleitung meines Labradors – einen Urlaub auf Usedom verbringen. Wie immer, habe ich telefonisch ein Doppelzimmer angefragt und dabei angegeben, dass wir mit einem Hund anreisen. Dass hier vor Kurzem ein anderer Vierbeiner übernachtet hat, riecht man überhaupt nicht. Vielmehr handelt es sich um ein ganz normales Zimmer.

Unsere Mahlzeiten nehmen wir meist auf der Sonnenterrasse der hoteleigenen Brasserie Gynt´s ein. Jener Außenbereich befindet sich direkt an der Strandpromenade. Hier dürfen es sich auch Hunde an der frischen Luft gutgehen lassen und – in den Sommermonaten – die Livemusik genießen.

„Vamos!“, rufe ich und klatsche in die Hände. „Nur weil dein Hund Tiago heißt, versteht er noch lange kein Spanisch“, rügt mich Mona scherzhaft. Wir lachen. Dann lege ich dem ungeduldigen Rüden mit dem Sandstrand-farbenen Fell seine Leine an und wir machen uns auf den Weg zum Strandspaziergang. Außerhalb der Hauptsaison – sprich von Anfang Oktober bis Ende April – dürfen Hunde hierzu mitgenommen werden. Ansonsten gibt es für uns hier gleich zwei nahegelegene Hundestrände: einen in Richtung Trassenheide und einen in Richtung Zempin.

Wir verlassen das Baltic Hotel und gehen wenige Meter durch den frühlingshaften Dünenwald. Dann kommt der Moment, dem wir die vergangenen Monate entgegengefiebert haben. Ganz besonders Tiago, den jetzt nichts mehr hält und der bereits zum Sprung in die Ostsee ansetzt. Und sicherlich denken jetzt alle drei das Gleiche: „Wau, ist das schön!“.

Zurück